AJW-Schwerin


Direkt zum Seiteninhalt

2008

Presse

Hilfen für Familien
Alternatives Jugendwohnen e.V.

Seit 15 Jahren gibt es die Ambulante Jugendhilfestation in der Anne-Frank-Straße 31 auf dem Großen Dreesch in Schwerin als Projekt des Vereins "Alternatives Jugendwohnen e.V." (AJW). Hier werden rund 60 Familien jährlich betreut, die Hilfen zur Erziehung erbeten haben. Als freier Träger der Jugendhilfe ist die Ambulante Jugendhilfestation Partner des Schweriner Jugendamtes.

Mit den Angeboten der AJW-Jugendhilfestation wollen die Mitarbeiter Kindern, Jugendlichen und deren Familien in schwierigen Lebenslagen hilfreich zur Seite stehen, mit ihnen gemeinsam geeignete Lösungswege erarbeiten und sie in ihrer Entwicklung unterstützen, fördern und fachlich beraten. Die Familien erhalten u.a. Hilfe und Unterstützung bei Schwierigkeiten und bei Problemen der Strukturierung des Alltags. Zudem begleiten und unterstützen wir die Familien bei behördlichen Angelegenheiten, indem wir gemeinsam mit ihnen Anträge auf finanzielle Hilfen stellen (z.B. bei der ARGE, Familienkasse, beim Versorgungsamt, bei Stiftungen).
Häufig sind die betreuten Familien durch Arbeitslosigkeit von existentieller Armut betroffen, was sich in ärmlichen Wohnverhältnissen und Verschuldungen widerspiegelt.

Bei uns finden die Eltern, Kinder und Jugendlichen immer verständnisvolle Ansprechpartner, die ihnen eine Orientierung geben und dabei helfen, schwierige Lebenssituationen bzw. den Lebensalltag besser zu bewältigen.
Daniela Griesche (die straße januar 2008)

Bild: Auf dem Weg zum Osterbrunch 2007

Homepage | Mitarbeiter | Chronik | Hilfe zur Erziehung | Presse | Bildergalerie | Literatur | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü