AJW-Schwerin


Direkt zum Seiteninhalt

2000

Presse

Knast oder Nicht-Knast, wegsperren oder neue Chance

Fast 40 Prozent der ermittelten Straftäter sind unter 21 Jahre alt
Schwerin/sb/brückner Fast 40 Prozent der ermittelten Straftäter im Zuständigkeitsbereich der Potizeidirektion Schwerin sind unter 21 Jahre alt. So weist es die Statistik für 1999 aus. Es sind auch nicht nur die kleinen Fälle, die auf das Konto Jugendlicher gehen. So liegt ihr Anteil bei Rauschgiftkriminalität bei fast 71, bei Gewaltkriminalität bei 54 und bei Raub und Erpressung bei 62 Prozent. Wohl gemerkt, bei den ermittelten Straftätern.

Was geschieht mit den Jugendlichen, wenn sie erwischt werden? Viele meinen, dass hierzulande viel zu weich gerade mit jugendlichen Straftätern umgegangen wird. Knast, wegschließen? Noch eine Chance geben? Bringt das überhaupt etwas? Die Meinungen sind geteilt. Wir sprachen dazu mit Einem der beides kennengelernt hat, den Knast und die neue Chance. Mehr dazu auf Seite 7.

Er bat beides kennengelernt, Knast und Resozialisierung im betreuten Wohnen, hat Rückfälle gehabt, aber auch Erfolge und weiß mittlerweile genau, was er will.
Sonntagsblitz 30.06.2000

Homepage | Mitarbeiter | Chronik | Hilfe zur Erziehung | Presse | Bildergalerie | Literatur | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü