AJW-Schwerin


Direkt zum Seiteninhalt

1996

Presse

Fünf Jahre alternatives Jugendwohnen gefeiert

Verein hilft auf Bitten des Jugendamtes
Der Verein "Alternatives Jugendwohnen e. V" (A.J.W) feierte sein fünfjähriges Bestehen. Der Verein sieht seine Aufgabe
im Übernehmen von Dienstleistungen für das Jugendamt, in dem er nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz Kinder, Jugendliche und deren Familien betreut. Er schaltet sich ein, wenn das Jugendamt ihn um Hilfe zur Erziehung bittet. Das Angebot des A.J.W's ist sehr groß: die Jugendwohngemeinschaft Pokrent, das Jugendhilfezentrum am Großen Moor und
in der Goethestraße, die Tagesgruppe in der Hagenower Straße und die Jugendwerkstatt am Grunthalplatz gehören zum Beispiel dazu. Die sogenannte Jugendwerkstatt ist ein Angebot von Hilfen zur Erziehung, um den Jugendlichen eine Möglichkeit zu geben, etwas auszuprobieren, wenn Maßnahmen beruflicher Integration bereits mehrfach erfolglos durchlaufen wurden. Hier kann der Jugendliche über sinnvolle Tätigkeiten, die nicht künstlich erzeugt werden müssen, sondern reale Arbeitsaufgaben "gesunde Beziehungen" aktivieren. Die Jugendlichen haben sich ihre Jugendwerkstatt
selbst um- und ausgebaut oder übernehmen viele Aufgaben im Verein und darüber hinaus.
Matthias Maier

Homepage | Mitarbeiter | Chronik | Hilfe zur Erziehung | Presse | Bildergalerie | Literatur | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü